Film

Der Liebe Augustin

(Spielfilm/Hauptfilm)

  • Drama aus dem Jahre 1959
  • Deutsche Erstaufführung: 21.01.1960
  • Länge: 2651m 97min
  • Land: Bundesrepublik Deutschland
  • Produzent: Frank Roell, Hans Abich
  • Regie: Rolf Thiele
  • Drehbuch: Barbara Noack, Gregor von Rezzori
  • Autor: Horst Wolfram Geissler
  • Kamera: Günther Anders
  • Musik: Bernd Kampka
  • Ton: Erwin Tews
  • Bauten: Felix Smetana, Arno Richter
  • Kurzinhalt:
    Der junge Augustin Sumser will das Leben und die Welt kennen lernen und verlässt heimlich nachts das Fürstbischöfliche Seminar in Meersburg. Der alte Dr. Mesmer in Lindau nimmt ihn bei sich auf. Schnell findet er Gefallen an dem faulen, aber begabten Taugenichts.Er verbringt mit Lady Ann einige schöne Tage, und zum Abschied schenkt sie ihm eine Spieldose, die ihn so fasziniert, dass er beschli ...
    mehr
    Der junge Augustin Sumser will das Leben und die Welt kennen lernen und verlässt heimlich nachts das Fürstbischöfliche Seminar in Meersburg. Der alte Dr. Mesmer in Lindau nimmt ihn bei sich auf. Schnell findet er Gefallen an dem faulen, aber begabten Taugenichts.Er verbringt mit Lady Ann einige schöne Tage, und zum Abschied schenkt sie ihm eine Spieldose, die ihn so fasziniert, dass er beschließt, selbst Spieldosen herzustellen. Bald ist der Instrumentenmacher in ganz Lindau bekannt. Doch wieder ist es die Liebe, die ihn unglücklich macht. Diesmal ist es die bildhübsche Äbtissin Friederike, die ihn zum Schwärmen bringt. Aber eine Intrige macht dem jungen Glück ein jähes Ende, und neue Abenteuer lenken ihn schnell ab. Als Sekretär des Baron von Gravenreuth lernt er auf vielen Reisen die Welt kennen, bis er doch wieder ins heimatliche Lindau zurückkehrt. Hier lernt er Susanne kennen, die ihn wirklich liebt, und heiratet sie. Bald erwarten sie ein Kind. Aber nach einer kurzen und schönen Zeit verliert er seine junge Frau. Seit diesem Tag ist er aus Lindau verschwunden. Der alte Mesmer findet ihn, versunken in tiefes Grübeln – und wieder ist es der alte Freund, der ihm neuen Lebensmut gibt.
    weniger
  • Produktion: Universum-Film AG Berlin u. Düsseldorf
  • FSK-Freigabe: freigegeben ab 16(sechszehn)Jahren